„Wachstumsmotor Big Data – Chancen für Unternehmer in der Region“

Eine Veranstaltung des Wirtschaftsrates Sektion Freiburg-Emmendingen bei der Firma Bechtle GmbH, IT-Systemhaus

Bereits seit mehreren Jahren plädiert der Wirtschaftsrat auf Bundesebene „für mutige Investitionen in den Bereich Big Data und einen breiten und sachlich geführten gesellschaftlichen Diskurs.“ (Link) Was aber bedeutet das für die Unternehmen in unserer Region? Ist Big Data nur etwas für Big Player oder bieten diese Verfahren auch klare Mehrwerte für kleine und mittelständische Unternehmen. Nach der Veranstaltung des Wirtschaftsrates zum Thema Datenschutz im Jahr 2013 richtete sich der Fokus in dieser Veranstaltung auf die Chancen und Herausforderungen dieser Technologien und ihrer Einsatzszenarien: wie kann Big Data Geschäftsprozesse verbessern und Strategieentscheidungen unterstützen.  
Nach einer Begrüßung durch den Gastgeber Karl-Heinz Augustin, Geschäftsführer der Bechtle GmbH, IT Systemhaus, gab Prof. Dr. Stephan Trahasch von der Hochschule Offenburg einen Einblick in die Antworten auf diese Fragen: zunächst zeichnen sich Big Data Ansätze nicht alleine durch das Volumen der Daten, sondern auch durch die Geschwindigkeit der Verarbeitung (Velocity), die Vielfalt der Daten (Variety) sowie die Unsicherheit bzw. Plausibilität der Daten (Veracity) aus. Während man für die Datenmenge und ansatzweise auch bei der Verarbeitungsgeschwindigkeit inzwischen gute technische Ansätze hat, stellt die Vielfalt und mangelnde Integrität der Daten die Lösungsentwickler noch vor Herausforderungen. Nichtsdestotrotz sind Daten der Rohstoff des 21. Jahrhunderts für Unternehmen, was sich bereits allein am exponentiellen Wachstum des weltweiten Datenvolumens absehen lässt. Unternehmer jeder Größe und Branche sind daher gut beraten, diesen Rohstoff zu sichten und sich zu Nutze zu machen. Und wie bei jedem Rohstoff genügt dieser alleine nicht, solange er nicht raffiniert und veredelt wird. Wie diese Raffinierung zu geschehen hat, hängt von der Branche und deren Prozessen ab. Prof. Trahasch veranschaulichte dies am Beispiel der Predictive Maintenance von mittelständischen Anlagen- und Maschinenbauern.

Karl-Heinz Augustin, Dr. Achim Hornecker, Prof. Stephan Trahasch

(v.l.n.r) Karl-Heinz Augustin (Bechtle GmbH), Dr. Achim Hornecker, Prof. Stephan Trahasch

Eine Fragerunde sowie ein anschließendes Get-Together rundeten den Abend ab. Ein Dank geht an die Firma Bechtle Gmbh, IT-Systemhaus für die Gastfreundschaft, den Imbiss im Anschluss an die Veranstaltung sowie die interessante und aufschlussreiche Firmenführung.   

Dr. Hornecker Software-Entwicklung und IT-Dienstleistungen

Leo-Wohleb-Strasse 6
D-79098 Freiburg

+49 (0) 761 - 20 55 10 - 20

Dr. Hornecker Softwareentwicklung und IT-Dienstleistungen